header top3

Vertretungspläne über itslearning

Ab Montag (22.11.) werden die Vertretungspläne auf unserer Internetseite und(!) in itslearning online sein. Alle Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler werden dafür am Wochenende in einen speziellen itslearning-Kurs eingeladen werden. Diese Übergangsphase geschieht für zwei Wochen mit dem Ziel, die Vertretungspläne ab dem 06.12.21 nur noch über itslearning anzubieten.

Anmerkungen, Probleme oder Fragen sind bitte erst ab nächster Woche Mittwoch (24.11.) an die zuständigen Personen zurichten.

!Wichtige Informationen zur Testung in der Häuslichkeit!

Sehr geehrte Eltern,
sollten Sie in der Häuslichkeit Tests der Marke "Deep blue" lagern, die ehemals durch unsere Schule an Sie und Ihre Kinder übergeben wurden, bitte ich Sie, diese zeitnah in ungeöffnetem Zustand an die Schule zurückzugeben. Eine Gesundheitsgefährdung ist ausgeschlossen, wenn die Tests ungeöffnet transportiert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

 

Kostenlose Schülerbeförderung - Testphase der VVR (01.11.2021 bis 30.11.2021)

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

Aufgrund des Kreistagsbeschlusses vom Frühjahr 2019 ist beabsichtig, die Mindestentfernung für die Teilnahme an der öffentlichen Schülerbeförderung entfallen zu lassen.

Damit können alle Schüler, die bisher keinen Anspruch auf einen kostenlosen Fahrausweis hatten, einen Fahrausweis beantragen. 

Der Antrag kann ab sofort unter folgendem Link online gestellt werden:

www.vvr-bus.de

  • auf Pilotprojekt Schülerbeförderung > auf weitere Infos > auf Download > Formular für eine Fahrberechtigung
  • Formular herunterladen
  • von den Eltern ausfüllen lassen
  • Antrag umgehend im Sekretariat zur Unterschrift vorgelegen

Ansicht Informationsflyer

Anschließend können sich die Schüler gegen Vorlage des Antrages bei den Busfahrern eine Fahrberechtigung aushändigen lassen, die dann bei jeder Fahrt vorzulegen ist.

Testungen ab 25.10.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

folgende Information zur Umsetzung der Teststrategie sowie zur Pflicht zum Tragen einer MNB ab Montag, 25.10.2021, an unserer Schule:

Durch die Nichtverwendbarkeit der Testkits Anhui Deepblue Medical Technology (COVID-19 SARS-Co-V-2 Antigentest) und die derzeitig noch nicht abschließende Möglichkeit der Klärung der Sachlage wird eine Ersatzbeschaffung und Lieferung an die Schulen geprüft. Zur weiteren Umsetzung der Teststrategie in der nächsten Woche wird es Ersatzlieferungen mit geeigneten Tests geben.

Da die frühesten Ersatzlieferungen am kommenden Montag in den Schulen eintreffen, werden wir die Testung zu Wochenbeginn von Montag auf Dienstag verschieben, insofern dann ausreichend neue Testkits zur Verfügung stehen. Schüler*innen, die in der Häuslichkeit testen und von der Schule Testkits des o.g. Typs erhalten haben, sollen diese nicht mehr verwenden und erhalten wie bisher neue Testkits kostenlos durch die Schule.

Die Pflicht zum Tragen der MNB besteht weiterhin, weil die risikogewichtete Einstufung der Landkreise VG und VR noch immer die Stufe 2 (gelb) vorweist. Sobald diese an fünf aufeinander folgenden Tagen die Stufe 1 (grün) für den jeweiligen Landkreis zeigt, muss die MNB nicht weiter getragen werden.

Die Schulleitung

!Wichtige Information für die Eltern am Regionalschulteil!

Elterninformation

Sehr geehrte Eltern,

am Regionalschulteil wurde im Rahmen der wöchentlich durchgeführten Testungen bei Schüler*innen eine COVID-19-Infektion festgestellt. Das Risiko einer Übertragung auf andere Kinder ist als sehr gering einzuschätzen, gleichwohl nicht völlig ausgeschlossen.

Bitte schenken Sie deshalb diesem Schreiben und den zwei beiliegenden Anlagen, die wir heute vom Gesundheitsamt erhalten haben, Ihre Aufmerksamkeit.

Nach Information des Gesundheitsamtes zeigt sich eine äußerst geringe Übertragungsrate bei Kindern in Kita und Schule. Es wird darauf hingewiesen, dass in der Vergangenheit meist alle in der Klasse oder definierten Gruppe befindlichen Kinder bei festgestellten Infektionsfällen in Quarantäne genommen wurden. Die Folgen einer sich wiederholenden Unterbrechung des Schulunterrichtes oder auch der Betreuung Ihres Kindes durch angeordnete Quarantäne sind nach Auffassung des Gesundheitsamtes und der aktuellen Datenlage schwerwiegender als das geringe Risiko einer COVID-19-Infektion.

Die zweimal wöchentlich durchgeführten Testungen ermöglichen es, Infektionsfälle zeitnah festzustellen und ein mögliches positives Testergebnis umgehend mit einem PCR-Test abzugleichen. Nur so können wir rasch und konsequent Maßnahmen ergreifen, um das Ansteckungsrisiko für alle Beteiligten zu verringern. Bitte bedenken Sie, dass zu diesen Beteiligten nicht nur die Kinder und Jugendlichen selbst, sondern auch die Familienangehörigen im privaten und unsere Lehrkräfte im schulischen Umfeld gehören. Gerade in diesem Bereich liegt uns die Gesundheit unserer Lehrkräfte und ihrer Angehörigen am Herzen.

In den beigefügten Anlagen „Covid-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?“ und „Virusinfektionen – Hygiene schützt!“ finden Sie weitere wichtige Informationen zur Thematik.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit und danken Ihnen für Ihr Verständnis hinsichtlich der getroffenen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen an unserer Schule.

Mit freundlichen Grüßen

U. Liebelt (Leiter Regionalschulteil)

Informationen zur Rückkehr in den Regelunterricht nach den Herbstferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach der aktuellen Schul-Corona-Verordnung besteht für die ersten 14 Tage nach den Herbstferien, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS), die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auf dem gesamten Schulgelände. Diese Maßnahme dient, wie bereits nach den Sommerferien, ausdrücklich dem gegenseitigen Schutz nach Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Ferien.

Weiterhin ist eine Gesundheitsbestätigung beim Klassenleiter einzureichen. Ohne diese Bestätigung dürfen wir die Schülerinnen und Schüler nicht am Unterricht teilnehmen lassen. Gesundheitsbestätigung zur Rückkehr am 11. Oktober 2021

Die Coronatests werden weiterhin am Montag und am Mittwoch im ersten Block durchgeführt. Schülerinnen und Schüler, die bereits der Testung zu Hause zugestimmt haben, bringen am Montag eine ausgefüllte Selbsterklärung zum negativen Testergebnis mit. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Schmidt (Schulleiter)

 

Weiterer Impftermin für freiwillig gemeldete Schülerinnen und Schüler am Schulzentrum

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Gesundheitsamt teilte uns mit, dass der nächste Impftermin für eine Impfung gegen das Coronavirus am 07.09.2021, 10:30 Uhr stattfindet. Der Impftermin ist gedacht für

- diejenigen, die sich am 17.08.21 erstmals haben impfen lassen

- 12-15-Jährige, die eine Erstimpfung wünschen

- Impfinteressierte Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren

Folgendes ist zu beachten:

Impfinteressierte melden sich bitte unabhängig von einer vorangegangenen schriftlichen Impf-Interessenbekundung oder einer Erstimpfung ausnahmslos per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Nennung des Namens, Vornamens und der Klasse an. Die letzte Meldung wird am Montag, 06.09.21, 10:00 Uhr entgegengenommen. Ohne diese Anmeldung ist eine Impfung nicht möglich.

Die Gruppe der 12-15-Jährigen kann nicht ohne persönliche Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten geimpft werden, der am Aufklärungsgespräch teilnehmen muss. Ist dies zum genannten Termin nicht möglich, empfiehlt das Gesundheitsamt, die Erstimpfung am folgenden Sonnabend im Impfzentrum Stralsund (Familienimpftag) vornehmen zu lassen.

Übersicht

1.         Termin: 07.09.2021, 10:30 Uhr

2.         Adresse: Uhlenflucht 5, 18356 Barth, Raum 105G und 111G

3.         Ein Anamnesebogen und eine Einwilligungserklärung können hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Sie sind vollständig ausgefüllt dem Impfarzt vorzulegen.

4.         Bitte den Personalausweis sowie den Impfausweis mitbringen!

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Schmidt (Schulleiter)

Seite 1 von 8